2011

Unsere Seele muss sterben

Veröffentlicht

Bibelvers vom 12.10.2011 (Hesekiel 18 Vers 20): „Die Seele, welche sündigt, sie soll sterben!“
„Ja, Sünde ist ja nicht so schlimm, und sterben müssen wir ja alle.“
Das könnte eine typische Antwort auf den heutigen Bibelvers sein. Man sollte sich aber im Klaren sein, dass es in der Bibel auch einen zweiten Tod gibt, einen Tod nach dem Tod, nämlich den ewigen Tod, das ewige Getrenntsein von Gott in der Hölle. Und dieses Getrenntsein von Gott kommt daher, dass Gott unsere Sünden uns anrechnet, und das Resultat ist nichts weniger als ein ewiges Leiden in einem Feuersee. Gibt es da noch die Meinung: „Sünde ist ja nicht so schlimm?“
Doch Gott hat nicht Gefallen am Verderben des Sünders, sondern will ihn ewig bei sich im Himmel haben. Wie soll das gehen?
Gott sandte seinen Sohn, Jesus Christus, in diese Welt, weil Er sie liebte und auch heute noch liebt (Johannes 3 Vers 16). Gott selbst betrat durch den Körper des Herrn Jesus diese Erde. Er wandelte auf ihr, predigte durch seinen Sohn und ließ seinen Sohn einen unverdienten Tod am Kreuz sterben. Wieso war das Kreuz, das dem Herrn Jesus ein Ende bereitete, so wichtig? Dort lud der Herr Jesus unsere Schuld auf sich und Gott musste ihn deshalb verlassen und sein Gericht über Sünde an ihm vollziehen. Das steht bereits in Jesaja 53 Vers 5, ein Bibelabschnitt, der bereits 700 Jahre vor Christi Geburt geschrieben wurde.
Überlegen Sie sich doch noch heute, wie Ihre Zukunft einmal sein wird. Wischen Sie Gottes Reden an dem heutigen Tag nicht einfach weg oder vertagen das Überlegen auf ein andermal. Gott möchte Sie zur Buße leiten und Ihnen in dem Herrn Jesus ewiges Heil anbieten. Wie werden Sie reagieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + 9 =