2011

Hauptmann Cornelius wird Christ

Bibelvers vom 25.05.11 (Apostelgeschichte 10, Verse 1 und 2): „Kornelius,… der dem Volke viele Almosen gab und allezeit zu Gott betete,…“
Heute lesen wir einen Bibelvers aus der Apostelgeschichte, dem Buch der Bibel, das von den ersten Christen erzählt und von der Ausbreitung des Evangeliums, das die Nachfolger Christi gemäß Seinem Befehl (in Apostelgeschichte 1 Vers 8) in die ganze Welt hinaustrugen.
Bei Kornelius gab es jedoch eine Besonderheit, die ihm bis zu diesem Zeitpunkt noch zum Nachteil gereichte. Kornelius war nämlich Heide, das heißt nicht nur (noch) nicht Christ, sondern eben auch kein Jude. Und das Evangelium war der Meinung der ersten Nachfolger Christi nur für Sein Volk, das sind eben die Juden, bestimmt.
Doch etwas war bei Kornelius typisch „christlich“. Erstens war er gegenüber dem allgemeinen Volk (der Juden) freigiebig und betete außerdem zu Gott. Ja, könnte man oberflächlich meinen, da war er doch schon ein Christ!
Kornelius war aber noch kein Christ, wie wir aus dem 10. Kapitel der Apostelgeschichte, aus der ja auch unser heutiger Vers stammt, entnehmen können. Es musste erst dem Jünger Petrus der Auftrag erteilt werden, Kornelius aufzusuchen und ihm und seinem ganzen Haushalt diese frohe Botschaft (das ist das „Evangelium“) zu bringen.
Kornelius und die Seinen bekehrten sich, indem sie an den Herrn Jesus Christus glaubten und erhielten die Gabe des Heiligen Geistes (Apostelgeschichte 10, Verse 43 bis 48). Dies machte allen offenbar, das diese „Heiden“ nun im Glauben mit den „Judenchristen“ eins gemacht worden waren und genauso errettet waren und Teilhaber des ewigen Lebens waren. Gott wollte dem frommen Kornelius und seiner Familie das Heil in Christus schenken!
Geben wir Almosen und Gebeten den Wert, den sie vor Gott haben, nämlich, dass sie Ihm gefallen. Aber hüten wir uns davor, uns allein schon darum für „gerettet“ zu halten, insbesondere, wenn wir noch nicht die Gabe des Heiligen Geistes erhalten haben. Gehen wir doch den ganzen Weg und bekehren uns. Dann sind wir gemäß dem Evangelium zu Christen geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.