2012

Das Reich Gottes ist das Ziel, nicht der Besitz

Veröffentlicht

Bibelvers vom 25. Juli 2012 (Lukas 18 Vers 24): „Jesus: Wie schwer werden die, welche Güter haben, in das Reich Gottes hineinkommen!“
Letzte Woche haben wir von einem Jüngling gelesen, der gerne ins Reich Gottes hinein gekommen wäre. Doch sein Reichtum hat ihn daran gehindert. Nun sagte Jesus zu seinen Jüngern, dass jeder, der Güter hat, schwer ins Reich Gottes eingehen wird. Warum sind Güter und Reichtümer so hinderlich?
Jesus sagt auch einmal, dass man nicht Gott und dem Mammon gleichzeitig dienen kann. Und das ist es eigentlich: Wir müssen für unser Leben festmachen, wohin wir steuern! Geht es in Richtung Gott, oder bleiben wir auf unseren irdischen Besitztümer liegen? Entweder geht unsere Reise nach oben, oder sie geht nach unten. Unser Reichtum ist ein Ballast, der es durch sein Gewicht uns unmöglich macht, unsere Schwingen des Geistes zu erheben und sich zu Gott zu bewegen.
Also lieber Leser, was entscheidest du dich? Geht es nach oben, oder bleibst du an der Erde haften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn + 12 =