2011

Liebe zum Licht, Liebe zur Finsternis

Veröffentlicht

Bibelvers vom 13.7.2011 (Johannes 3,19): „Und die Menschen liebten die Finsternis mehr als das Licht; denn ihre Werke waren böse.“
Mit dem Herrn Jesus Christus kam das Licht in die Welt (Johannes 1,9). Er ist in der Lage, das Leben jedes einzelnen Menschen vollkommen zu durchleuchten und zu erfassen. Sollte da einem nicht etwa Furcht aufkommen?
Ja, solange wir unsere Sünden verstecken. Denn auch mit ihnen dürfen wir ans Licht kommen – zum Herrn Jesus Christus – und er wird und kann sie uns dann auch vergeben. Das ist der entscheidende Punkt: Was mache ich mit meinen Sünden?
Gehöre ich zu den Menschen, die Gottes Licht in ihr Leben lassen oder liebe ich die Finsternis mehr? Denn: Die Werke von uns Menschen sind böse.
(Ich persönlich habe den Herrn Jesus Christus als die liebreichste Person im ganzen Weltall kennen gelernt. Sollte nicht auch ich meine Sünden zum Kreuz bringen? Ja, das habe ich getan! Nun kann ich als ein Sünder leben, dem vergeben wurde!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.